Logo

EBL Frankfurt: Geförderte Projekte: "Beruflichen Orientierung und Integration von Flüchtlingen" und "Wirtschaft integriert"

14.06.2016

Seit April 2016 führt das BiW BAU Hessen-Thüringen e.V., EBL Frankfurt neue Projekte zur beruflichen Orientierung und Integration von Flüchtlingen durch.

Das Projekt „Berufliche Orientierung für Menschen mit Fluchthintergrund für eine Perspektive in der Bauwirtschaft“ richtet sich an Flüchtlinge im Landkreis Offenbach, die ein besonderes Interesse an den Bau- und Handwerksberufen haben. Die Teilnehmer sind hauptsächlich unbegleitete Minderjährige und Jugendliche bis 27 Jahren, die infolge eines erhöhten Sprachförderbedarfs besondere Unterstützung bei der Berufsorientierung zur Eingliederung in betriebliche Ausbildung und Qualifizierung benötigen. Die berufliche Orientierung wird durch die Vermittlung von berufsbezogener Sprachkompetenz und Angeboten klassischer Sprachförderung in kleinen Gruppen komplettiert.

Das unter dem Arbeitstitel „Lernen und Arbeiten am Bau“ durchgeführte Projekt führen wir im Auftrag des Landkreises Offenbach gefördert durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration durch.

Das Projekt umfasst die Bausteine Eingangsanalyse, berufspraktische Kompetenzfeststellung, vertiefende Berufsorientierung und Integrationsplanung mit Bewerbungsunterstützung für Folgetätigkeiten. Im Projekt werden 12 junge Männer, die in verschiedenen Kommunen des Landkreises Offenbach wohnen für eine Zukunft in der Bauwirtschaft vorbereitet.

Weiterhin unterstützt und beteiligt sich das Bildungszentrum EBL Frankfurt am Projekt "Wirtschaft integriert" in Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. Wirtschaft integriert ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Es wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen, des Europäischen Sozialfonds [ESF], den Agenturen für Arbeit sowie den Jobcentern. Kooperationspartner sind zudem die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, der Hessische Handwerkstag und die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Industrie- und Handelskammern.

In diesem Projekt befinden sich zurzeit 24 Teilnehmer.

Wir freuen uns, dass unser langjähriger Partner, die Firma Raab Karcher, die Teilnehmer dieser Projekte heute mit Arbeitskleidung und Arbeitsutensilien unterstützt. Unser besonderer Dank gilt den Herren Michael Stelzl (Raab Karcher Geschäftsfeldleiter Bayern/Hessen) und Bernd Bechert (NL Frankfurt), die dies ermöglicht haben.

Logos

Downloads

Bilder

Zurück

Mehr erfahren?


Sie haben Interesse an unserem Verein oder an dem was wir tun?
Wir beantworten Ihre Fragen gern.