Logo

Trockenbaumonteur/-in

Warum Trockenbaumonteur/-in?

Eins – zwei – fix! Beim Ausbau und der Sanierung von Altbausubstanz, aber auch beim Innenausbau neu gebauter Häuser wird heute überwiegend mit großen Gipskartonplatten gearbeitet. Der Vorteil: geringes Gewicht und schnelle Fertigstellung! Im Nu sind so z. B. in einem Dachbodenraum neue, gerade Wände eingezogen und Türen eingebaut. Das macht richtig Spaß und sieht dazu auch noch sehr gut aus.

Die Kunst des Alltäglichen. Ein Trockenbaumonteur macht vieles möglich: Rundbögen, saubere Wände, neue Bäder, ungewöhnliche Formen. Und da der Bereich des Aus- und Umbaus zunimmt, wird es für den tüchtigen Arbeiter mit Köpfchen immer genügend zu tun geben!

Mitmachen gewünscht. Diese Arbeit macht Spaß, aber sie erfordert Geschick und Ausdauer. Auch wichtig: im Gegensatz zu den meisten anderen Bauberufen arbeitet man hier meist in Innenräumen und wird deswegen kaum einmal nass.

Was machen Trockenbaumonteur/-in?

  • Durchführung von Vermessungsarbeiten
  • Lesen von Plänen und Zeichnungen
  • Bearbeitung von Holzwerkstoffen, Gipskarton, Metallteilen
  • Verarbeitung von Gips
  • Montage von Ständer- und Metallträgerprofilen
  • Zuschnitt von Trockenbauplatten
  • Herstellung von Wänden, Decken und Böden
  • Herstellung von Rundungen und Formstücken
  • Einbau von Formelementen und Türen
  • Bedienung elektrischer und elektronischer Geräte
  • Dokumentation der Arbeit und der Ergebnisse
  • Einbauen von Dämmstoffen
  • Akkustikdecken montieren

Anforderungen an Trockenbaumonteur/-in

Zupacken
Trockenbaumonteure sollten gesund und körperlich fit sein.

Räumliches Vorstellungsvermögen
Trockenbaumonteure müssen für die Planung und Herstellung von teilweise komplexen Konstruktionen über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen.

Mitdenken
Der Bau ist nichts für Schläfertypen. Nur wer bei den ablaufenden Prozessen mitdenkt, wird hier gebraucht.

Geschick
Trockenbaumonteure müssen handwerklich geschickt sein.

Genauigkeit und Schnelligkeit
Trockenbaumonteure müssen gewissenhaft und schnell arbeiten können.

Ihr Weg zum Trockenbaumonteur/-in

  • Sie schließen mit einem Bauunternehmen einen Ausbildungsvertrag ab. Dieser kann für zwei Jahre abgeschlossen und später auf drei Jahre verlängert oder gleich für drei Jahre abgeschlossen werden.
  • Ihr Betrieb meldet Sie zum Unterricht in der zuständigen Berufsschule und zur überbetrieblichen Ausbildung in einem Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft an, das Ihnen auch für Informationen zur Verfügung steht.
  • Die gestufte Ausbildung der Bauwirtschaft beginnt. Sie erhalten eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. In Ihrer Ausbildung werden Sie alle theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten erwerben, die Ihnen später im Beruf von Nutzen sind.

Ihr Ausbildungsweg zum Trockenbaumonteur/-in

1. Ausbildungsjahr: Berufliche Grundbildung

  • ca. 19 Wochen Ausbildungsbetrieb, 20 Wochen Ausbildungszentrum, ca. 13 Wochen Berufsschule

2. Ausbildungsjahr: Allgemeine berufliche Fachbildung

  • ca. 27 Wochen Ausbildungsbetrieb, 13 Wochen Ausbildungszentrum, ca. 12 Wochen Berufsschule
  • ABSCHLUSS Stufe 1 als Ausbaufacharbeiter, Schwerpunkt Trockenbauarbeiten (Kammer-Prüfung)

3. Ausbildungsjahr: Besondere berufliche Fachbildung

  • ca. 37 Wochen Ausbildungsbetrieb, 4 Wochen Ausbildungszentrum, ca. 11 Wochen Berufsschule
  • ABSCHLUSS Stufe 2 als Trockenbaumonteur (Kammer-Prüfung)

Erstausbildung im Bauwesen?

Die Berufsausbildung im Bauwesen dauert generell 2 oder 3 Jahre. In der Stufenausbildung baut die Spezialisierung auf der Grundbildung auf.

Im Bauwesen erfolgt die Ausbildung abwechselnd in der Berufsschule, welche theoretische Kenntnisse vermittelt sowie im Ausbildungsbetrieb und im überbetrieblichen Ausbildungszentrum, wo praktische Fertigkeiten vermittelt werden.

Berufspyramide Berufspyramide

Es sind noch Fragen zu dem Beruf offen geblieben?

Kein Problem, kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular.


Sie haben Abitur?

Die Bauwirtschaft hat innovative duale Studiengänge an verschiedenen Standorten in Deutschland im Programm.

Dein Ausbildungsweg

1. Stufe


Abschluss
Ausbaufacharbeiter/-in, Schwerpunkt Trockenbauarbeiten
Dauer
2 Jahre


2. Stufe


Abschluss
Trockenbaumonteur/-in
Dauer
1 Jahr zusätzlich zur Grundbildung


Weiterbildung


Abschluss
diverse Zertifikate und Berechtigungen möglich
Dauer
unterschiedlich, 1 Tag bis mehrere Wochen


Aufstiegsfortbildung


ohne Hochschulreife
Vorarbeiter/-in, Werkpolier/-in, Geprüfter Polier/-in, (Industrie-)Meister/-in
mit Hochschulreife
Bachelor, Master, Dipl.-Ingenieur/-in